Online-Craps

Craps ist eines der unterhaltsamsten, herausvordernsten und spannendsten Casinospiele und wird mit zwei Würfeln auf einem eigenen Tisch gespielt. Würfelt man einen Verlust, so wird dies auch als Craps bezeichnet.

Craps ist eines der spannendsten Spiele in Online-Casinos. Es bietet eine Auswahl an Wettmöglichkeiten an, doch seine Regeln sind ganz einfach. Lernen Sie Craps zu spielen, üben Sie Craps kostenlos und wählen Sie sich ein Online-Casino aus mit einem Craps-Spiel das Ihnen gefällt.

In Wirklichkeiten haben die Online-Casinos dazu beigetragen das Spiel zu vereinfachen und haben es leichter zugänglich gemacht. Die Spieler brauchen sich nicht mehr mit dem Spiel-Setup zu beschäftigen, noch müssen sie sich zu viele Sorgen über die Spiel Etikette machen. Das Spiel ist einfach und immer nur ein paar Klicks entfernt. Bei Craps geht es ausschließlich darum Spaß zu haben!

Sogar online ist es dem Craps gelungen die hohe Geschwindigkeit und schelle Aktion zu bewahren. Lernen Sie die Grundregeln und üben Sie das Spiel kostenlos um auch aufholen zu können.

Spielregeln

Die grundlegendste Craps Wette wird die Überschreitungslinienwette genannt (pass line bet). Dies ist eine Wette bei der auf das Ausgang des Würfelwurfs gewettet wird. Die Spieler legen deren Überschreitungslinienwetten ab, in dem sie die Chips in dem Überschreitungslinienbereich am äußeren Rand des Tisches platzieren.

Wenn der Schießer eine 7 oder 11 würfelt, ist dies ein erfolgreicher Ausgang. Wenn eine 2, 3 oder 12 gewürfelt wird, verliert er; das wird auch als “Craps” bekannt.

Wenn eine 4, 5, 6, 8, 9 oder 10 gewürfelt wird, gibt es einen weiteren Wurf des Würfels und der Schießer muss mit der gleichen Anzahl kommen, bevor er eine 7 wirft; dies wird der “Überschreitungslinienpunkt” genannt.

Spielen Sie Craps im Online-Casinos

Einige Online-Casinos bieten zwei Möglichkeiten für das spielen von Online Craps Spielen an. Die Spieler können zwischen dem Standard-Einzelspieler-Spiel und dem Live-Craps-Spiel mit Webcams und Real-Life Wettbewerb wählen.

Geschichte

Craps hat eine lange und interessante Geschichte, von der mehrere unterschiedliche Versionen existieren, wie das Spiel in heutiger Form entstanden ist. Es gibt einige Hinweise darauf, dass römische Soldaten auf den Ausgang eines Spiels wetteten, bei dem Schweinsknöchel auf einem Schild gerollt wurden, woraus der englische Ausdruck “rolling the bones” (etwa: die Knochen rollen) hervorging, der auch heute noch Verwendung findet. Einer anderen Version zufolge entstand das Spiel zur Zeit der Kreuzzüge und diente den Rittern als Unterhaltung während langer Belagerungen.

Wie dem auch sei, das moderne Spiel entstand in den USA, nachdem es von einem wohlhabenden Franzosen namens Bernard de Mandeville nach Louisiana gebracht wurde. Craps wurde in Amerika sehr beliebt und es haben sich sehr viele Begriffe und Regeln, die ursprünglich in Europa verwendet wurden, erhalten wobei die Terminologie im Laufe der Zeit um einige amerikanische Bezeichnungen ergänzt wurde.

Während des Zweiten Weltkrieges wurde sehr häufig Street Craps gespielt, bei dem auf einer Armee-Decke als Unterlage gewürfelt wurde und das nach etwa denselben Regeln wie im Alten Rom gespielt wurde.

John H. Winn wird oft als „Vater des modernen Craps” bezeichnet, da er einige Änderungen ins Spiel einführte, die zum Spiel in seiner heutigen Form führten. Diese Änderungen waren z.B. die Wettoptionen „Richtig” und „Falsch” und die Regel, die Spielern erlaubt, entweder mit oder gegen den Shooter zu wetten.
Wie so viele andere Casinospiele erlangte Craps grosse Beliebtheit in den Spielcasinos von Atlantic City, Reno und Las Vegas, und fand mit dem Aufkommen von Online-Casinos in den 90er Jahren eine neue Fangemeinde. Craps gilt als Gesellschaftsspiel, das gute Unterhaltung bietet und dessen Atmosphäre viele Spieler um den Tisch begeistert. Das könnte einer der Gründe sein, weshalb es in Casinoportalen nicht so beliebt wie Blackjack, Roulette und Poker ist. Mit den neuen Spielmöglichkeiten, die heute von sozialen Medien und sozialen Netzwerken angeboten werden, findet Craps vielleicht in Zukunft eine neue Anhängerschaft.

Die folgenden Online-Casinos sind alle fair und ehrlich und ihre Craps-Spiele sind in jedem Aspekt des Spiels vom hohen Niveau. Faire Chancen sind bei dem Craps spielen kritisch, seien Sie also sicher das Sie sich, von den von uns aufgeführten Optionen, das beste Casino auswählen.

Terminologie

Es ist nicht sehr erstaunlich, dass Craps angesichts seiner geschichtsreichen Vergangenheit eine eigene Sprache entwickelte und jede Zahl einen eigenen Spitznamen erhielt. Einige dieser Bezeichnungen werden weltweit verwendet während andere nur in bestimmten Regionen bekannt sind. Hier präsentieren wir Ihnen einige Begriffe, die Sie kennen sollten, bevor Sie an einer Runde Craps teilnehmen:

Aces (Asse): Eine Wette, dass der kommende Wurf eine Gesamtpunktzahl von 2 hat. Diese Wette wird auch als „Snake Eyes” (Schlangenaugen) bezeichnet.
Any Craps: Eine Wette, dass der kommende Wurf eine Gesamtsaugenzahl von 2,3 oder 12 aufweist.
Any Seven: Eine Wette, dass die Gesamtaugenzahl des kommenden Wurfs 7 beträgt.
Boxcars: Eine Wette, dass die Gesamtpunktzahl beim kommenden Wurf 12 ist.
C & E: Eine Wette, dass der kommende Wurf eine Gesamtaugenzahl von 2, 3 oder 12, (Craps) oder 11 hat.
Come Out Roll: Die Bezeichnung für den ersten Wurf in einer Runde. Abhängig vom Ergebnis kann durch den Come Out Roll die Point Number für Pass- und Don´t Pass-Wetten bestimmt werden.

Don’t Come Bet: Eine Wette , dass die Augenzahl 7 eher gewürfelt wird als die Point Number.
Don’t Pass Bet: Eine Wette, das seine beliebige Craps-Zahl eher gewürfelt wird als die Augenzahl 7.
Easy Way: Ein Wurf mit der Augenzahl 4, 6, 8, oder 10, wobei auf keinem Würfel dieselbe Augenzahl erscheinen darf , z.B. 2 und 2 oder 3 und 3.
Field Bet: Eine Wette, dass der kommende Wurf eine Gesamtaugenzahl von 2, 3, 4, 9, 11 oder 12.
Hardway: Eine Wette, dass beim nächsten Wurf eine Gesamtsumme von 4, 6, 8 oder 10 gewürfelt wird, wobei jeweils dieselbe Augenzahl auf den Würfeln aufscheinen muss, z.B. 2 und 2 oder 3 und 3.

Hi-Lo: Eine Wette, dass der nächste Wurf entweder die niedrigst mögliche Gesamtsumme von 2 oder die höchst mögliche Gesamtpunktzahl von 12 ergibt.
Natural: Eine Gesamtsumme von 7 oder 11, die beim Come Out Roll gewürfelt wird.
Odds Bet: Eine Zusatzwette, die zusammen mit einer Pass Line-Wette gemacht werden kann.
Off: Eine Wette, die nicht für den nächsten Wurf gilt.
On: Eine Wette, die für den nächsten Wurf gilt.

Place Bet: Eine Wette, dass eine bestimmte Augenzahl gewürfelt wird, bevor die Augenzahl 7 gewürfelt wird.
Pass Line Bet: Eine Wette, die auf den Come Out Roll gemacht wird, d. h. dass der Spieler, der den ersten Wurf macht, gewinnt.
Point (Punkt): Die Zahl, die durch den Come Out Roll ermittelt wird.

Regeln

Eine Runde Craps beginnt damit, dass der Shooter, d. h. die Person, die würfelt, eine Pass Line- oder Don't Pass-Wette platziert. Dann wird gewürfelt, und entsprechend den Regeln muss so kräftig gewürfelt werden, dass die Würfel an der gegenüberliegenden Seite des Tisches abprallen. In einem Casinoportal wird dies am Computer simuliert. Die Rolle des Shooters geht bei jeder neuen Craps-Runde auf den nächsten Spieler im Uhrzeigersinn über.

Jede Craps-Runde besteht aus zwei wichtigen Faktoren, nämlich dem Come Out Roll und dem Point. Der Come Out Roll ist der erste Faktor, der auf drei verschiedene Arten ausgehen kann. Wenn die Augenzahl 2, 3 oder 12 – ein Craps – gewürfelt wird, verlieren die Spieler ihre Pass Line-Wetten, wird allerdings ein Natural, d. h. die Augenzahl 7 oder 11 gewürfelt, bedeutet das den Gewinn der Pass Line-Wetten für die Spieler. Alle anderen Zahlen werden zum Point, und damit kommt der zweite Faktor ins Spiel. Der Shooter würfelt bis entweder die Augenzahl des Points gewürfelt wird wodurch die Pass Line-Wetten gewonnen werden oder es wird die Augenzahl 7 gewürfelt, die Pass Line-Wetten sind verloren und die Runde ist beendet.

Der Craps-Tisch besteht aus drei Hauptbereichen, wobei der mittlere Bereich die Proposition-Wetten wie Hardways und Single Roll-Wetten umfasst. Die Seitenbereiche umfassen die Pass-, Don't Pass-, Come- und Don't Come-, Odds-, Place und Field-Wetten.

Strategie

Dies ist vermutlich das komplexeste Casinospiel mit einer unüberschaubaren Anzahl an Wettsystemen, von der einfachen Strategie bis zu komplizierten und ausgeklügelten Systemen. Indem Sie sich zuerst einige einfache Systeme aneignen, lernen Sie, das Spiel zu beherrschen und Sie sollten sich erst dann mit den komplexeren Ansätzen auseinander setzen.

Die einfachste Wette beim Craps ist die Pass Line-Wette, die vor dem Come Out Roll gemacht wird. Die Pass Line-Wette kann nur zu vier Ergebnissen führen, wobei eine Augenzahl von 7 oder 11 dem Spieler eine Auszahlungsquote von 1:1 beschert. Bei einer Augenzahl von 2,3 oder 12 ist die Wette verloren. Sollte ein Point bestimmt worden sein, gewinnt der Spieler mit einer Auszahlungsquote von 1:1 wenn der Point gewürfelt wird, bevor die Augenzahl 7 erscheint oder verliert, wenn die Augenzahl 7 gewürfelt wird, bevor der Point gewürfelt wird.

Ein einfaches System, dieses Spiel zu erlernen, besteht darin, zuerst eine Pass Line-Wette zu setzen und danach mehrere Come Line-Wetten zu platzieren. Wurde die Pass Line-Wette gesetzt und hat der Shooter gewürfelt, platziert der Spieler eine Single- oder Double Odds-Wette. Danach folgt eine Come Line-Wette und der Spieler setzt erneut auf die Odds- und Come-Wetten.

Tipps

• Der Hausvorteil beim Craps ist der Schlüsselfaktor. Obwohl der Hausvorteil durch die Pass Line-Wette auf nur 1,41% reduziert wird, können andere Wetten dem Spieler höhere Auszahlungsquoten bieten, wobei jedoch auch der Hausvorteil entsprechend höher ist.
• Viele Casinoportale bieten einen Freispiel- oder Übungsmodus an, und Kunden können damit Erfahrung sammeln ohne eine Einzahlung vornehmen zu müssen. Aufgrund der Komplexität des Spiels sollten Sie zu Beginn dieses kostenlose Angebot wählen, bevor Sie Geldeinsätze platzieren. Riskieren Sie Ihr Geld nur, wenn Sie genügend Vertrauen in die eigenen Kenntnisse haben.
• Jeder Anfänger sollte beim Craps mit den einfachsten Wetten beginnen, die auch das geringste Risiko aufweisen, namentlich die Pass Line- und Come Line-Wetten. Wagen Sie sich erst an die risikoreicheren Wetten mit den höheren Gewinnchancen sobald Sie diese grundlegenden Wetten verstanden haben.
• Lassen Sie sich von anderen Spielern nicht ablenken, was vor allem in Spielcasinos leicht vorkommen kann. Craps ist ein sehr geselliges und unterhaltsames Spiel, aber bedenken Sie immer, dass Sie für sich allein spielen und die Wettergebnisse der anderen Teilnehmer sollte keinen Einfluss auf Ihr eigenes Spiel haben.
Viel Erfolg!

 

Siehe auch

Ja! Schicken Sie mir bitte mehrere Informationen über heisse exklusive Bonusse, Angebote und Neuigkeiten.