Online-Roulette

Als sicherlich eines der glamourösesten Casinospiele, wird Rulette als das Spiel der Wahl in den meisten Casinoportalen betrachtet.

Wie das Roulette-Rad gedreht wird ist genau so wichtig, wie wo man das Spiel spielen wird, denn heute gibt es mehr Spiel-Versionen und mehr Online-Casinos die sie anbieten als je zuvor. Diese Anleitung wird Ihnen mit den grundlegenden Regeln, der Casino-Auswahl und mit allem hinsichtlich der Roulette helfen.

Das Casino-Tischspiel Roulette wurde auf Französisch nach einem kleinen Rad benannt. Die Spieler wetten auf Zahlen, Farben – rot oder schwarz, oder ob die Zahl eine gerade oder eine ungerade wird. Wo die Kugel fällt wenn das Roulette-Rad stoppt bestimmt den Ausgang des Spiels. Die Person, die das Rad in eine Richtung dreht und die Kugel in die Gegenrichtung  wirft wird Croupier genannt.

In der europäischen Roulette, auch als französisches Roulette bekannt, hat das Roulette-Rad 37 farbige, nummerierte Fächer, wobei bei der amerikanischen Roulette die Anzahl der Fächer 38 ist. Der Unterschied ist eine zusätzliche ‘00’ Taschen, die den Hausvorteil positiv beeinflusst (mehr über das Hausvorteil bei Roulette-Spiel wird folgen).

Wettmöglichkeiten

Soweit es Wetten betrifft gibt es beim Roulette spielen viele Möglichkeiten. Es gibt zwei Haupttypen von Einsätzen: Inneneinsätze und Außeneinsätze.

Inneneinsätze beinhalten ein Einsatz auf eine einzelne Nummer (gerade oder Single), ein Einsatz auf zwei nebeneinander liegende Nummern (Split) und andere komplexere und größere Einsätze.

Außeneinsätze haben in der Regel bessere Gewinnchancen aber kleinere Auszahlungen. Sie umfassen größere Bereiche, wie z.B. die Nummern 1 bis 18 oder 19 bis 36, alle roten oder schwarzen Farben, gerade oder ungerade, usw.

Hausvorteil

Roulette ist für ihr Hausvorteil berühmt und die Spieler versuchen es ihn zu überwinden. Der Hausvorteil ist der erwartete Verlust des Spielers – der Betrag den der Spieler verliert relativ zu jeden gemachten Einsatz, im Durchschnitt. Der Hausvorteil wird von der Anzahl der Radfächer beeinflusst, mit dem Extrafacht in der amerikanischen Roulette erhöht sich der Hausvorteil von 2.7% auf 5.26%.

Spielen Sie Roulette in Online-Casinos

Ein guter Weg um Roulette spielen zu beginnen und mit den verschiedenen Versionen und dem Hausvorteil den sie tragen umgehen zu lernen, ist in Online-Casinos, vor allen bei denen, die kostenlose Roulette-Spiele anbieten.

Entdecken Sie Dutzende von Roulette-Spiel-Versionen, einschließlich Live Roulette mit echten Croupiers in den folgenden Online-Casinos, die alle zuverlässig sind und deren Nummer-Generatoren auf Zufälligkeit getestet worden.

Geschichte

Wie bei vielen anderen Casinospielen auch, gibt es mehrere Legenden über die Entstehung von Roulette. Unter ihnen finden sich mehrere Berichte über römische Soldaten, die Pfeile zwischen die Speichen eines Wagenrades schossen oder auch eine Erzählung aus China, der zufolge das Spiel auf eine Foltermethode zurückgehen soll.
Bekannt ist, dass im 17. Jahrhundert ein Franzose namens Blaise Pascal ein Spiel entworfen hat, dass „kleines Rad“ genannt wurde, was auf Französisch „Roulette“ bedeutet. Er erfand auch grösstenteils die Regeln, die sich bis in die heutige Zeit erhalten haben. Einige Jahre später wurde das Spiel von Francois und Lois Blanc modifiziert und die Zahl „0” eingeführt, das den Casinos einen Vorteil gegenüber den Spielern gab.

Das Spiel wurde in Europa ein grossr Erfolg und wurde sogar eine der Haupteinnahmequellen für Prinz Charles III. und das Fürstentum Monaco und als Millionen Europäer in die Neue Welt aufbrachen, hatten sie das Spiel im Gepäck. Dieser Schritt sollte sich später als die Grundlage für den weltweiten Bekanntheitsgrad des Spiels erweisen.

Als die westlichen Staaten der USA während der Goldgräberzeit einen Aufschwung erlebten und das Glücksspiel für immer mehr Goldgräber zum beliebten Zeitvertreib wurde bei dem sie ihren Reichtum geniessen konnten, entwickelte sich das europäische Roulette durch das Hinzufügen der doppelten Null zum amerikanischen Roulette, womit sich der Hausvorteil sofort auf das Doppelte erhöhte.

Seit die ersten Casinoportale 1990 entstanden sind, wurde Roulette von einer neuen Spielergeneration entdeckt und viele Online-Casinos bieten mehrere Varianten des Spiels an, darunter das europäische und amerikanische Roulette, Mehrfach-Räder-Roulette, 3D-, Live- und Mini-Roulette.

Terminologie

Vor der Teilnahme an einem Roulettespiel sollten Spieler zumindest einige Termini aus diesem Bereich kennen, die eine bunte Mischung aus französischen und amerikanischen Begriffen darstellen.

American Wheel (Amerikanisches Rad): Dieses Rad enthält die Zahlen 0 - 36, plus ein zusätzliches 00-Feld oder eine Doppel-Zero, das/die auf europäischen Rädern nicht vorhanden ist, und den Hausvorteil erhöht.

Ball (Kugel): Eine kleine Kugel, die in entgegengesetzter Richtung zur Drehrichtung des Rades in das Rad geworfen wird. Die Kugel verliert an Schwung und kommt letztendlich in einem nummerierten Feld zum Stillstand.

Column Bet (Kolonnen-Wette): Eine Wette, die auf eine der drei vertikalen Kolonnen platziert wird. Die Kolumnen decken jeweils die Zahlen 1-12, 13-24 und 25-36 ab. Wird auch als Dozens-Bet (Zwölfer-Wette) bezeichnet. Die Auszahlung beträgt 2:1.

Corner Bet (Eckwette): Eine Wette, die einem beliebigen Kreuzungspunkt von vier Zahlenfeldern platziert wird. Die Auszahlung beträgt 8:1.

Croupier: Die französische Bezeichnung für den Dealer, die auch noch in vielen Schweizer Casinos und Casinoportalen verwendet wird.

European Wheel (Europäisches Rad): Ein Rad bestehend aus den Zahlen 0-36, ohne das 00-Feld. Dadurch hat das Casino einen geringeren Hausvorteil.

Even Bet: Eine Wette auf alle geraden Zahlen, wobei die Auszahlung 1:1 beträgt.

Even Money Bet: Alle Wetten mit einer Auszahlung von 1:1, wobei auf rot/schwarz, gerade/ungerade, 1 -18/19 - 36 und auf hoch/nieder gesetzt werden kann.

Five Number Bet: Eine Wette, die nur auf amerikanischen Tischen möglich ist und bei der auf die Zahlen 0, 00, 1, 2, und 3 gesetzt wird.

High/Low Bet (Hoch/Nieder): Eine Wette auf die hohen Zahlen von 19 bis 36 oder die niederen Zahlen von 1 bis 18. Die Auszahlung beträgt 1:1.

Inside Bet: Eine Wette auf die Zahlen von 1 bis 36.

Line Bet (Linienwette): Eine Wette, bei der auf sechs beliebige Zahlen in zwei Reihen gesetzt wird, z.B. 13/14/15 und 16/17/18.

Odd Bet: Eine Wette auf alle ungeraden Zahlen.

Outside Bet: Eine Wette ausserhalb der Bereiche für die Zahlen 1 - 36.

Split Bet: Eine Wette auf zwei angrenzende Zahlen.

Straight Up Bet: Eine Wette auf eine einzelne Zahl.

Street Bet: Eine Wette am Ende einer Zeile auf drei Zahlen, z.B. - 28/29/30.

Regeln

Ziel: Beim Roulette geht es darum, zu erraten, in welchem Nummernfeld am Rad die Kugel zum Stillstand kommen wird.
Gegner: Das Spiel wird gegen das Casino und nicht gegen die anderen Spieler gespielt, die sich auch am Tisch befinden und ihre Wetteinsätze platzieren.
Spiel:
1. Jeder Spieler platziert so viele Wetten wie gewünscht, wobei er auf eine einzige Zahl, alle geraden Zahlen, ungeraden Zahlen, drei Zahlen in einer Reihe oder eine andere Kombination setzen kann.

2. Der Croupier bringt das Rad in Schwung und wirft den Ball entgegen der Drehrichtung des Rades in das Rad. Die Kugel rollt einige Sekunden lang bevor Sie in einem der nummerierten Felder zur Ruhe kommt. Alle Wetten auf diese Zahl gewinnen.

3. Die Spieler erhalten die ihnen zustehenden Gewinne.
Hausvorteil: Beim europäischen Roulette beträgt der Hausvorteil 2,7% während er beim amerikanischen Roulette aufgrund der Doppel-Zero 5,26% liegt
Auszahlungsquoten:
Straight-up bet auf eine einzelne Zahl – 36:1
Split bet auf zwei Zahlen - 17:1.
Street bet auf drei Zahlen - 11:1.
Corner bet auf vier Zahlen - 8:1.
Six-number bet (Wette auf sechs Zahlen)- 5:1.
Column oder outside dozen bet (Kolonnen- oder Zwölfer-Wette) - 2:1
Even Money Bets (Wetten mit einer Auszahlungsquote von)- 1:1.

Strategie

Roulette ist ein Glücksspiel, und kein mathematisches System kann den Ausgang der nächsten Runde beeinflussen. Die Kugel speichert nicht, auf welcher Zahl sie in der letzten Runde liegen geblieben ist und das Ergebnis einer neuen Runde ist völlig unabhängig vom Ergebnis der Vorrunde. Es gibt jedoch einige beliebte Wettstrategien, die Ihre Gewinnchancen kurzfristig erhöhen können.

Martingale Strategie: Das ist die unter Roulette-Spielern bekannteste Theorie, wobei einfach auf Even Money Bets (Wetten mit einer Auszahlungsquote von 1:1) gesetzt wird, etwa auf Rot oder Schwarz, und der Wetteinsatz bei jedem Verlust verdoppelt wird. Die Theorie besagt, dass wenn ein Spieler diese Wettart beibehält, und beispielsweise immer auf Rot setzt, wird Rot früher oder später gewinnen und der Spieler kann alle Verluste ausgleichen, die durch schwarze Zahlen erlitten wurden. Even Money Bets sind Wetten, die mit 1:1 ausbezahlt werden, haben aber eine etwas geringere als 50%ige Gewinnchance aufgrund der Null und Doppel-Zero. Wenn aber die Kugel einige Male hintereinander auf Schwarz fällt, können sich die Wetteinsätze sehr schnell erhöhen und auch ein hohes Einsatzlimit überschreiten.

D’Alembert Strategie: Dies ist eine weniger risikoreiche Variante der Martingale Strategie, bei der der Spieler seinen Einsatz bei einem Verlust um einen bestimmten Betrag erhöht und bei einem Gewinn um denselben Betrag wieder reduziert. Der dahinterliegende Gedanke ist, dass der Spieler das Spiel beenden kann, sobald er mit der Anzahl der Gewinne die Anzahl der Verluste zumindest ausgeglichen hat. Wiederum wird hier nicht beachtet, dass aufgrund der Null-Felder auf lange Sicht öfter Verluste als Gewinne erzielt werden. Diese Strategie kann kurzfristig gut funktionieren, und Spieler sollten Sie anwenden, bis Sie zumindest ihre Verluste ausgeglichen haben oder nach einigen gewonnen Runden das Spiel beenden.

James Bond Strategie: Dies ist ausnahmslos ein System für High Rollers, also Spieler, die um sehr hohe Einsätze spielen, und mindestens $200 riskieren wollen. Diese Strategie funktioniert nur beim europäischen Roulette. Setzen Sie 60% ihres Einsatzes auf hohe Zahlen, 30% auf niedere Zahlen und 10% auf null. Wenn die hohen Zahlen oder die 0 fallen, gewinnen Sie, wenn allerdings die niederen Zahlen fallen, machen Sie einen Verlust. 

Tipps

• Roulette ist ein unkompliziertes Spiel für neue Casinospieler, das wenig Übung erfordert aber sehr viel Spannung und Unterhaltung bietet.
• Nachdem der Hausvorteil niemals zum Vorteil des Spielers werden kann, ist Roulette geeignetes für professionelle Spieler nicht geeignet, die ihr Einkommen daraus erzielen. Wenn Sie Geld beim Glücksspiel verdienen möchten, ist es ratsam, ein guter Pokerspieler zu werden.
• Wählen Sie zu Beginn die Even Money Bets, die zwar eine geringere Auszahlung bieten, aber auch viel weniger Risiko beinhalten. Wenn Sie diese Wettart beibehalten, sich ein Höchstlimit für Ihren Einsatz setzen und eine vernünftige Strategie anwenden, können Sie einen Profit machen.
• Vermeiden Sie das amerikanische Roulette, wann immer dies möglich ist, und probieren Sie auf jeden Fall auch andere Varianten des Spiels aus, die von Casinoportalen angeboten werden.
Wenn Sie zum ersten Mal Roulette spielen, wählen Sie ein Casinoportal, das einen Freispielmodus anbietet, sodass Sie Übung bekommen und über die Regeln und Wetten Bescheid wissen ohne Bargeld ausgeben zu müssen.

Viel Erfolg!

 

Siehe auch

Ja! Schicken Sie mir bitte mehrere Informationen über heisse exklusive Bonusse, Angebote und Neuigkeiten.