ESBK - Die Eidgenössische Glücksspielbehörde

ESBK - Die Eidgenössische Glücksspielbehörde

Die ESBK ist die schweizerische Aufsichtsbehörde, die für die Lizenzierung von Online-Casinos und die Aufrechterhaltung eines sicheren Glücksspielumfelds für Spieler aus der Schweiz zuständig ist.

Landgestützte und Online-Glücksspiele sind in der Schweiz reguliert, wobei die Eidgenössische Spielbankenkommission (ESBK) die Aufsichtsbehörde für Online Casinos ist. Sie ist verantwortlich für die Überwachung der Einhaltung der geltenden Vorschriften in den Casinos. Dies ist auch die zuständige Stelle für die Lizenzierung von Casinos, die Schweizer Spielern Glücksspielunterhaltung bieten möchten. Die ESBK achtet genau darauf, wie die Spiele betrieben werden, indem sie sich auf ihre Sicherheit und Transparenz konzentriert.

Die schweizerische Aufsichtsbehörde ist für die Schaffung eines sicheren Umfelds für Glücksspiele verantwortlich, in dem sensible Themen wie Geldwäsche und Betrug angesprochen werden. Die ESBK ist offiziell dem EJPD zugeordnet und eine unabhängige Organisation mit weitreichenden Befugnissen bei der Rechtsverfolgung von illegalem Glücksspiel. Sie hat die Macht, den Zugang zu illegalen Online-Inhalten zu blockieren und setzt sich tatenkräftig für verantwortungsvolles Spielen ein. Die Aufsichtsbehörde ist befugt, Massnahmen zum Schutz schutzbedürftiger Gruppen vor den heimtückischen Gefahren der Spielsucht zu ergreifen.

Struktur und Rolle der ESBK

Die Kommission setzt sich aus insgesamt sieben Personen zusammen, einem Präsidenten, einem Vizepräsidenten und fünf weiteren Mitgliedern. Sie arbeiten zusammen, um sicherzustellen, dass Online-Casinos, die Schweizer Spieler akzeptieren, die höchsten Sicherheitsstandards erfüllen. Um landesweit legal agieren zu können, müssen sie eine Lizenz beantragen, mit der sie Online-Casinospiele anbieten können. Es ist Aufgabe des Bundesrates, die Anzahl der Konzessionen zu bestimmen, die sechs Jahre nach ihrer Vergabe gültig sind.

Die ESBK hat strenge Richtlinien für die Einreichung von Anträgen. Lizenzierte Casinos können jedoch eine Verlängerung beantragen, sobald diese abläuft. Seit Inkrafttreten des neuen Glücksspielgesetzes im Januar 2019 hatten 21 Casinos die Möglichkeit, Schweizer Spielern Online-Spiele zur Verfügung zu stellen. Mehrere Top-Casinos haben eine solche Lizenz beantragt und erhalten, während vier andere ihre Lizenzen verlängerten.

Ja! Schicken Sie mir bitte mehrere Informationen über heisse exklusive Bonusse, Angebote und Neuigkeiten.

SUBSCRIBE